Nach dem frühen Karriere-Ende

Neue Aufgabe für Fight for Children

Donnerstag, 06.12.2018

Sie musste ihre Laufbahn als Trabrennpferd im vergangenen Monat nach nur sechs Starts auf nordrhein-westfälischen Rennbahnen beenden. Nun wartet eine neue Aufgabe auf Fight for Children im Süden von Niedersachsen.

Verstehen sich offensichtlich gut: Fight for Children und ihre neue Besitzerin Laura

Die Vierjährige zieht vom Heisterfeldshof in Bedburg-Hau am Niederrhein nach Bad Bentheim und bezieht in einem kleinen Pensionsstall ihr neues Quartier neben einem imposanten Friesen. Für ihr Wohlergehen und die notwendige Bewegung beim Ausreiten wird dort ab sofort die zehnjährige Laura sorgen, deren Eltern Fight for Children erworben haben.

Fight for Children stammt aus der Zucht von Heinrich Gentz in Kaarst und trat im August des Jahres die schwere Nachfolge ihrer erfolgreichen Halbschwester For Children Living als Charity-Stute für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf an. Nach gerade einmal gut zwei Monaten, in denen sie immerhin 675 Euro für den guten Zweck zusammenlief, musste die Ditka Hanover-Tochter die Karriere dann schon wieder beenden. Uwe Zevens hatte seinen Schützling nach nicht zufrieden stellenden Leistungen vom Tierarzt intensiv checken lassen und sich daraufhin schweren Herzens entschieden, mit ihr nicht weiterzumachen.

[ zurück ]

Foto: © by Dirk Sandkühler

· Renntag 2018 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten › Rennberichte › Videos › Fotogalerie: Die Rennen › Fotogalerie: Impressionen

· Renntag 2017 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten (PDF) › Rennberichte › Die Videos der Rennen › … weitere Videos › Fotogalerie: Die Rennen

Offizielles Rennprogramm 2018:


Auf Wiedersehen in 2019 ...

· Offizielle Bedburg-Zeit ·

Sponsoren und Partner